WordPress auf https umstellen

Allgemein

WordPress Seite (SSL / https Seite) wichtiger dennje und dies wird auch in Zukunft auch so bleiben. Warum solltest Du auch auf https umstellen fragst Du dich? Mehrere sehr wichtige Gründe sprechen dafür. Dazu im Folgendem mehr.

 

Grund 1 für die Umstellung von WordPress auf HTTPS – Ranking Faktor

Bereits 2014 hat Google sich dazu entschlossen https als Ranking Faktor einzuführen. Das heißt, dass Du mit einer sicheren Verbindung (SSL Zertifikat) automatisch einen kleinen Vorteil gegenüber Webseiten mit einer einfachen http Verbindung hast. SEO technisch bedeutet dies, dass Du bei gleichwertigem Content trotzdem höher in den Google Suchergebnissen angezeigt wirst als eine Webseite mit einer unsicheren Verbindung.

 

Grund 2 für die Umstellung auf SSL/TLS – Die Sicherheit

Dite ausgetauschten Daten zwischen dem Webseitenbesucher und deiner Webseite sind und blieben verschlüsselt. Genau heißt das, dass die Daten von niemandem eingesehen und gelesen werden können. Eine unverschlüsselte bietet genug Angriffsfläche um sensible Daten wie Passwörter, Bankdaten, Kreditkartendaten, usw. auszulesen und zu stehlen.
Auch das Sicherheitsempfinden der Besucher deiner Webseite fühlen sich sicherer. Google Chrome, Mozilla Firefox oder auch Safari von Apple zeigen dem Nutzer direkt an, ob eine Seite verschlüsselt ist oder nicht. Sie warnen gar dem Besucher vor Gefahren die deine Webseite durch ein fehlendes SSL Zertifikat birgt.

 

ssl zertifikat, chrome, https verbindung

Grund 3 für die Umstellung auf ein SSL Zertifikat – schnellere Ladegeschwindigkeit

Das abgeschlagene http wurde seit 1999 nicht mehr weiterentwickelt. Es ist also kein Wunder, dass es mit den heutigen Anforderungen der Webseiten nicht mehr 100% zurechtkommt. 2005 kam dann die erneuerte Version heraus: http/2. Deutlich schneller, weil es mehrere Verbindungen zur gleichen Zeit zulässt. Sämtliche aktuelle Browser unterstützen http/2. Allerdings nur, wenn die Verbindung SSL verschlüsselt ist.

Grund 4 um WordPress auf eine sichere Verbindung umzustellen – die DSGVO

25. Mai 2018: Die europäische Datenschutzverordnung (DSGVO) tritt in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt ist eine https Verbindung für Webseiten Pflicht, welche personenbezogene Daten verarbeiten.

 

Wie stellst Du nun aber deine Webseite auf eine https Verbindung um? Zunächst benötigst Du ein SSL Zertifikat. Dieses bekommst Du bei deinem Webhoster meist für wenig Geld. Nachdem deine Webseite über ein SSL Zertifikat verfügt, installierst Du das Plugin Really Simple SSL auf deiner Webseite. Ein Klick und danach ist deine Seite automatisch komplett auf https umgestellt. Kein Mixed Content, kein Ärger mit der DSGVO und auch keinen Stress bei der Umstellung.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*). Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Dies bedeutet, wenn du auf der verlinkten Webseite etwas kaufst, erhalten wir eine Provision. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Tool oder einen Anbieter bewerten. Wir empfehlen nur Tools und Anbieter, hinter denen wir auch stehen. Für dich entstehen dadurch natürlich keinerlei zusätzliche Kosten! Du hilfst dabei sogar uns und diesem Projekt. Danke!

Kategorien

Neueste Kommentare

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.